Ich liebe Dich. Du; Du alleine bist so tief in meinem Herzen & hältst es in Deinen Händen. Achte darauf, denn sollte es beschädigt werden, so sei Dir im Klaren, dass du Dir auch selbst schaden würdest. Denn du; Nur du bist darin enthalten.
Mein Wunsch.

Ich habe einen Wunsch. Diesen einen Wunsch, der sich zu Weihnachten erfüllen soll. Ich möchte in Deinen Armen sein & ein letztes mal über alles reden. Nur Deine Geborgenheit möchte ich spüren, Deine Nähe & Deinen Atem. In Deine Augen möchte ich ein allerletztes mal blicken & es soll mir so vorkommen, als wäre alles okay. Oh, Zelja moja.. Mach, dass alles okay wird, zumindest an diesem einen Tag. Oh, dusa moja.. Zeig mir ein aller letztes mal, wie es hätte sein können. Ich möchte nicht aufgeben, nicht Dich & auch nicht jetzt. Ich werde kämpfen, denn ich möchte später nicht sagen müssen, ich hätte nicht alles dafür getan. So schon plagt mich mein Gewissen; Oh ich tat so viel falsch. Ich weiß es & ich verstehe Dich in Deiner jetzigen Lage. Doch weder mein Herz, noch mein Verstand wollen verstehen, dass du jetzt nichts mehr fühlst. Wie konnte es bloß so weit kommen, dass ich das wichtigste in meinem Leben so von mir stieß & Angst hatte es zu verlieren, obwohl ich alles von Dir bekam ? Wie konnte es bloß so weit kommen, dass wir nun getrennte Wege gehen ? Ein ganzes Leben lang sucht man das eine; Man sucht diesen einen & einzigen Sinn, der einem mehr als alles andere bedeutet. Man sucht die Liebe. Und dann, wenn man es gefunden hat, schätzt man es nicht. Man nimmt es als Selbstverständlichkeit einfach so hin.. Erst wenn man es verliert, werden einem vor lauter verstecktem Schmerz die Augen geöffnet & nicht nur die Augen, denn das Herz fühlt sich in diesem Moment so an, als würde jemand seine Fingernägel hineinbohren & es aufreißen. Man stürzt wie in einem Dramafilm zu Boden & spürt, dass man innerlich zerrissen wird. Man spürt sozusagen das Blut, wie es aus dieser tiefen Wunde entrinnt, die man sich selbst zufügte. Und dann fängt man langsam aber sicher an alles was man tat im Leben zu bereuen. Man fängt an zu bereuen, dass man dieses tat & das man jenes tat. Man denkt nur noch an das eine. An diese eine einzige Person. An die einzige Liebe. An die große Liebe.

Man fängt an zu träumen. Wie wäre alles geworden, wäre es anders gelaufen ? Wie hätte es anders laufen können ? Was hätte man tun müssen, damit es anders verlaufen wäre ? So viele Fragen. Fragen über Fragen, die einen plagen. Die einen zu Grunde ziehen & einem drauf und dran sind in einen Abgrund zu stoßen.

10.12.10 12:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Mein L e b e n bestimmst nur noch du noch _nie_ fühlte ich etwas wie dies & jetzt spüre ich L i e b e.