Ich liebe Dich. Du; Du alleine bist so tief in meinem Herzen & hältst es in Deinen Händen. Achte darauf, denn sollte es beschädigt werden, so sei Dir im Klaren, dass du Dir auch selbst schaden würdest. Denn du; Nur du bist darin enthalten.
Immer wieder dieser unendliche Schmerz & die Ungewissheit.

Wer kennt ihn nicht ? Diesen unendlichen Schmerz & diese Ungewissheit. Den Schmerz, dass man ständig daran denken muss, dass man seinen Liebsten/seine Liebste nicht für immer werden festhalten können, dass man irgendwann getrennte Wege gehen wird.. Egal ob im Reiche, des Himmels oder auf Erdenn verweilend. Diese UNgewissheit zu haben, wie es weitergehen wird, ob es noch lange halten wird, ob man selbst so abgöttisch geliebt & gebraucht wird, wie man seinen Liebsten/seine Liebste abgöttisch liebt & zum Leben braucht. Wahre Liebe. Es ist das Gefühl, jemanden unbedingt zum Atmen zu brauchen, weil man ohne diesen Jemanden ansonsten zu ersticken droht. Meine Texte. Sie sind der Ausgleich zur Realität, sind der Weg, aus der Realität in meine Traumwelt hinein. Und in dieser Traumwelt verweilen nur 2 Personen - Du & ich - Wir. Meine Angst das ich Dich verliere lässt mir Tränen in die Äuglein treiben. Ich sage das nicht nur so, denn ich meine es so, wie ich es sage. Ich bin unsterblich in Dich verliebt. Mit Dir ist alles so perfekt, irgendwie endlos & doch zu kurz.
14.11.10 00:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Mein L e b e n bestimmst nur noch du noch _nie_ fühlte ich etwas wie dies & jetzt spüre ich L i e b e.